Otto Schulze Kältelösungen

Hinter rationaller Kälte steckt immer ein gut geplantes System 



Ob Supermarkt oder Industrieanlage: Z.B. zeigen wir hier einen Verbundkältesatz für den Einsatz in einem Supermarkt, der sich je nach Anforderung mit drei bis sechs Verdichtern ausrüsten lässt, wobei sich die Kälteleistung exakt dem jeweils geforderten Bedarf anpasst.
Kältetechnik: von Otto Schulze geplant und installiert – da passt alles zusammen!
Kälteanlagen unseres Unternehmens werden in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Sie dienen der Kühlung von Waren in Lagerhäusern, unterstützen Anwendungen in der Labortechnik und werden innerhalb industrieller Produktionsprozesse (Prozesskälte) eingesetzt.
Wirtschaftlich, weil – neben der Zeit sparenden Montage durch eigene Mitarbeiter – die ausgewählte moderne Kältetechnik absolut servicefreundlich und nahezu wartungsfrei funktioniert.
Umweltfreundlich, weil energiesparende Maßnahmen, eine bedarfsorientierte und das Treibhauspotenzial nicht belastende Kältemittelfüllung sowie ein vernünftiges Entsorgungs-konzept die Ressourcen schonen.

 

In Sachen Umwelt

Heiß gefragt – eiskalt geantwortet.

Bereits seit dem Jahr 1990 werden die für den Abbau der Ozonschicht hauptsächlich verant-wortlichen FCKW von uns nicht mehr in Neuanlagen eingesetzt.

Deutlich vor dem verordneten Ausstieg aus den weniger Ozonschädigenden H-FCKW (FCKW-Halon-Verbotsverordnung der Bundesrepublik Deutschland), können von uns sämtliche Kälteanlagen mit ozonneutralen Kältemitteln ausgeführt werden. Hierfür sind folgende Gründe maßgebend:

  • Mit H-FKW 404A steht für den Normal- und Tiefkühlbereich ein erprobtes Kältemittel ohne Ozonabbaupotential zur Verfügung.
  • Sämtliche für Anlagen mit H-FKW-Kältemitteln erforderlichen Komponenten sind langjährig erprobt.
  • Die gesamten Bausätze der von uns ausgewählten Verbundkältesätze sowie der Verflüssigungssätze sind für H-FKW 404A verfügbar.
  • Für mittlere und große Lebensmittelmärkte verfügen wir über entsprechende Kälteträger-kreisläufe.

Verbundkälteanlage


Verflüssigungssatz